Archiv für den Monat: Juli 2013

Nach dem SOOC ist vor dem SOOC: Abschluss und Neubeginn im Wintersemester

Nach dem heutigen Abschluss-Workshop ist auch für uns der erste Durchlauf des Sächsischen+Siegener Open Online Course beendet. Die Schreibgespräche in den Etherpads (Protokolle als PDF) haben uns jede Menge wertvollen Input gegeben und wir hoffen, das alles im Wintersemester bestmöglich umsetzen zu können – denn hier wird es einen weiteren SOOC (sooc14? sooc1314? sooc13-2? sooc13einhalb? Habt Ihr Vorschläge?) geben.

Sketchnote zum Abschluss-Workshop

 

Bis dahin tragen wir den Gedanken noch etwas in die interessierte Konferenzwelt hinaus, vielleicht treffen wir auch den ein oder anderen Teilnehmer und Leser hier wieder – ausnahmsweise mal im RL:

  • Auf der GMW13 in Frankfurt sind wir am 02.09.2013 mit einem Workshop „#SOOC13 Stationen eines MOOC: Kofferpacken für Massive Open Online Courses“ vertreten.
  • Auch beim Workshop on E-Learning am 25.09.2013 in Leipzig ist es an uns, den SOOC zu reflektieren.
  • Anja plant außerdem ganz fest beim EduCamp in Berlin vom 1.–3.11.2013 dabei zu sein. Hier wird das Thema sicher auch diskutiert werden.

Ansonsten bleiben wir natürlich über die bekannten Kanäle verfügbar. Ist ja schließlich ein „Open“ Course ;). Bitte denken Sie auch daran, die Umfrage auszufüllen, die Sie per E-Mail zugesendet bekommen haben.

Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns dabei unterstützt haben, darunter vor allem unsere Mitarbeiter und WHKs Andrea, Selina, Marlen und Michael, die Experten aus den Live-Sessions Martin Ebner, Gabriele Vollmar, Jöran Muuß-Merholz und Ellen Trude, die Teilnehmer an der Blogparade (die wohl nun doch noch eine detaillierte Auswertung erhalten wird), die Mitmacher an Gedanken- und Twitter-Experimenten, die Berater rings um organisatorische Aufgaben (insb. die Veranstalter des #mmc13, der uns hier im Vorfeld sehr gelegen kam), selbstverständlich die Teilnehmer und natürlich auch die verständnisvollen Partner, Mitbewohner und lieben Freunde zu Hause, für die wir jetzt hoffentlich wieder etwas mehr Zeit haben.


 

Noch etwas Werbung: Im August gibt es die Möglichkeit, bei der zweiten Auflage von L3T, einer der erfolgreichsten deutschsprachigen OER mitzuwirken. Eine „Stellenausschreibung“ gibt es hier: http://anjalorenz.wordpress.com/2013/07/18/l3t-2-0-wir-brauchen-dich/.

Erinnerung: Abschluss-Workshop (morgen) am 18.07./14:00-17:30 Uhr

Es liegen bereits 9 Wochen, 4 Themenblöcke und mehr als 250 Beiträge hinter uns und damit nähert sich der SOOC13 mit großen Schritten der Zielgeraden. Lediglich der Abschluss-Workshop steht aus, an den wir an dieser Stelle nochmal erinnern wollen:

WANN?  diesen Donnerstag (18.7.), 14:00-17:30 Uhr

WO?  für die Dresdner in Präsenz, Weberplatz Raum 151 / für alle Anderen Online unter: https://webconf.vc.dfn.de/sooc13/; der Raum wird wie immer ca. 15 Minuten vor Start geöffnet.

WER?  für alle SOOC-Teilnehmenden; für Teilnehmende die Credit Points oder ein Zertifikat erwerben möchten ist die Teilnahme obligatorisch.

WAS?  Wir möchten gemeinsam mit Ihnen zurückblicken und resümieren: Wie war er der SOOC13? Welchen Mehrwert habe ich aus dem Experiment für mich gezogen? Was hat mir gefallen? Was hat mich überrascht? Was kann verbessert werden? …

Falls Sie sich bisher noch nicht für die Veranstaltung angemeldet haben, so bitten wir Sie dies noch hier zu tun!

Wir freuen uns auf einen spannenden Abschluss-Workshop mit Ihnen! Bis dahin!

 

 

Themenblock IV – Spannende Live-Session und nahender Abschied

Der letzte Themenblock geht dem Ende zu, die Abschlusssitzung steht bevor.

Diese Woche war geprägt von der spannenden Live-Session mit Ellen Trude, die vor allem von den regen Diskussionen im Chat und auf Twitter lebte. Wer nicht live dabei sein konnte, findet hier nochmal die Links zur Aufzeichnung, zu den Slides, und den Teilnehmernotizen in einem Etherpad. Mysooc und KaiObi haben ebenfalls nochmal ihre Eindrücke zur Live-Session zusammengefasst.

Bereit für Hochschule und Unternehmen 2.0?

Auch unsere Denkanstöße für den Themenblock IV wurden weiter verfolgt. Mrgnz reflektierte, was sich für ihn nach dem SOOC verändert hat (intensivere Nutzung von bestimmten Tools & mehr Freude am Ausprobieren), annasooc schriebt über den Einfluss von Social Media auf soziale Beziehungen der Zukunft, henry schmid über das Bewerben mit Twitter und annasooc über das Bewerben mit Social Media im Allgemeinen. KaiObi berichtete von seinen Erfahrungen mit dem Einsatz eines Wissensbuchs im Unterricht.

Eine Zusammenfassung des Themenblocks mit dem Link auf seine Aufgabenlösungen und einem persönlichen Fazit hat henry schmid veröffentlicht. Vielen Dank für diesen Beitrag!

Nun kommen wir allmählich zum Ende des SOOC13, nach dem Abschluss-Workshop wird es noch einmal einen Blogbeitrag geben. Wir bedanken uns aber jetzt bereits bei allen Teilnehmern, Live-Gästen und Unterstützern des SOOC13!

Zur Vorbereitung auf die Abschlussveranstaltung am Donnerstag, den 18.06.2013 von 14-18 Uhr an der TU Dresden wurde auf Twitter schon angefangen über die Vor- und Nachteile des SOOCs zu brainstormen. Unter den Hashtags #brainstorming und #sooc13 ist jeder herzlich eingeladen daran teilzunehmen. WICHTIG: Bitte umbedingt zurückmelden, ob Sie beim Abschlussworkshop dabei sind, das hilft uns bei der Planung!

Social Media und neue Bewerbungsszenarien

Guten Morgen, Herzliche Grüsse aus der Schweiz an alle Teilnehmenden des SOOC13 und speziell an Dich, Ellen  🙂

Ich wurde von Frau Daniela Pscheida und Frau Andrea Lißner angefragt, ob ich ein paar Gedanken zum Thema „Social Media und neue Bewerbungsszenarien“ zusammentragen kann. Das mache ich an dieser Stelle gerne. Wäre das Wetter gestern in der Schweiz weniger schön gewesen, dann wäre der Text wohl länger geworden. Aber bei diesem herrlichen Sommerwetter war ich am Zürichsee und so habe ich mich entschieden, meine Gedanken in Form von „lockeren“ Thesen zusammenzustellen – je fünf, die sich auf Arbeitnehmer/innen beziehen und je fünf, die sich an Firmen richten.

10 Thesen – Social Media und neue Bewerbungsszenarien

  1. These für Arbeitnehmer/in: „Sie sind das Produkt“
  2. These für Arbeitnehmer/in: „Das Unternehmen bewirbt sich bei Ihnen“
  3. These für Arbeitnehmer/in: „Zeigen Sie, was Sie können“
  4. These für Arbeitnehmer/in: „Suchen Sie Fürsprecher/innen“
  5. These für Arbeitnehmer/in: „Üben Sie sich in Selbstanwendung “
  6. These für Firmen: “Social Media verändert die Arbeitsplätze und –modelle“
  7. These für Firmen: „Seien Sie präsent“
  8. These für Firmen: „Stellen Sie sich neuen Bewerber/innen vor – dauernd“
  9. These für Firmen: „Sprechen Sie interessante Personen direkt an“
  10. These für Firmen: „Machen Sie sich strategisch, methodisch und technologisch fit“

Mit freundlichen Grüßen und viel Spaß bei der heutigen Live-Session mit Ellen Trude. Sie ist der Beweis dafür, dass die Unterscheidung zwischen „Digital Natives“ und „Digital Immigrants“ schon längst hinfällig ist 😉  Daniel Stoller-Schai

Link auf den ganzen Text: http://de.scribd.com/doc/152376691/Stoller-Schai-2013-Social-Media-Und-Neue-Bewerbungsszenarien

Erinnerung: Morgen (08.07.), 16-18 Uhr, Live-Session mit Ellen Trude zum „Lernen 2.0 in Unternehmen“

Am morgigen Montag ist es wieder so weit: Die nächste Live-Session steht an. Leider auch schon die letzte ihrer Art in diesem ersten Durchlauf des SOOC13 :-(…

Von 16:00 bis 18:00 Uhr wird Ellen Trude zum Thema „Lernen 2.0 in Unternehmen – Anpassen des Alten oder neu denken?“ berichten. Dabei kann Sie auf eine langjährige berufliche Tätigkeit in der Weiterbildung und Beratung zu Social Media, Social Business und Enterprise 2.0 und auf ihre persönlichen Erfahrungen als Bloggerin und als Twitterista zurückgreifen.

Die Session findet wie immer im Adobe Connect-Raum des SOOC13 statt. Einloggen kann man sich dort ca. 15 Minuten vor Beginn.

Wer nicht live mit von der Partie sein kann, für den/die wird es selbstverständlich auch wieder eine Aufzeichnung geben.

[Update] Links zur Aufzeichnung, zu den Slides, und den Teilnehmernotizen in einem Etherpad.

 

Der SOOC schaut über den (Mensa-)Tellerrand

Weiterbildung und Beruf mit Sozialen Medien?

Der SOOC13 neigt sich dem Ende und das letzte spannende Thema ist nun auch schon eine Woche alt.

Der typische Studienalltag sieht etwa so aus: Um 9 Uhr zur Uni, eine Vorlesung und ein Seminar anhören, Mittagessen in der Mensa, Kaffee in der Cafeteria, ein Buch zurückbringen in die Bibliothek, Treffen in der Lerngruppe oder Projektgruppe (dazu Kaffee in der Cafeteria) und Abend-Ringvorlesung für das Studium generale. So oder so ähnlich läuft es heute an den Hochschulen. Doch was verändert sich gerade mit den sozialen Medien?

Wir schauen in diesem Themenblock einmal über den Mensatellerrand hinaus und reflektieren über Lernen 2.0 in Organisationen – Zukunft von Aus- und Weiterbildung.

In dieser ersten Woche wurden schon vielseitige Beiträge gepostet und über den Blogaggregator publiziert. Egal ob Szenarien für das Lernen der Zukunft, Mein Studien-/Arbeitsalltag 2.0 vor und nach dem SOOC13 oder Bewerbung via Twitter, alle Aufgaben klangen schon an und wurden zum Teil auch schon diskutiert.

Mit dem Impulsbeitrag zum Flipped Classroom von diekleinemooc werden wieder einmal viele Fragen aufgeworfen. Viel Potenzial zum Diskutieren, Erörtern, Vorausdenken und nicht zuletzt Meinungbilden steckt in diesem, mit einem Video besonders anschaulich dargestellten, Post.

Fabian aus Siegen hat fleißig gebloggt und die Frage nach der Zukunft des Lernen sympathsich-kritisch erörtert (hier).

Eine schöne Visualisierung ihre sich über den SOOC entwickelnden Arbeitsalltages stellt  kevpa der Netzgemeinschaft zur Verfügung.

Mit einem spannenden Blog-Post und einem neuen Tool beglückt Henry Schmid die SOOC’ler: klout als Tool zur „Berechnung“ der Online Reputation. Musste natürlich sofort ausprobiert werden: Super Sache.

Und nicht zuletzt auch an die Aufgabe zur „Bewerbung via Twitter“ hat sich ein Teilnehmer herangewagt. Welche Herausforderungen und Chancen sind damit verbunden? auf diese Frage wird sicher auch in der kommenden Woche noch diskutiert werden. 

Außerdem findet in der nächsten Woche auch wieder unser Live-Session statt: Ellen Trude wird am  Montag in der Zeit zwischen 16 und 18 Uhr zum Thema „Lernen 2.0 in Unternehmen – Anpassen des Alten oder neu denken?“ sprechen. Wie immer sind wir und Frau Trude im Adobe Connect-Raum des SOOC13: https://webconf.vc.dfn.de/sooc13/ zu finden. 

Wir wünschen uns und Ihnen eine spannende letzte SOOC-Woche,

das SOOC-Team

Social Media in Organisationen: Impulse zum letzten Themenblock

Täglich füllt sich nun unser heißgeliebter Blog-Aggregator mit neuen Beiträgen zu unserem bereits vierten Themenblock „Lernen 2.0 in Organisationen – die Zukunft der Aus- und Weiterbildung.“ Wir freuen uns, dass soviele noch dabei sind und ihre Meinungen und Ideen in den SOOC13 einbringen!

Falls Sie noch Anregungen, Ideen und Denkanstöße benötigen, so möchten wir an dieser Stelle den Impulsbeitrag „Connections sind alles! – Impulsbeitrag zum Themenblock IV der SOOC-Teilnehmerin Alexforsooc13 wärmstens empfehlen. In ihrem Beitrag beschreibt sie ihre Erfahrungen, wie Social Media in Unternehmen eingesetzt wird und was für ein Mehrwert daraus gezogen werden kann. Durch diesen kleinen Erfahrungsbericht erscheint die Thematik vielleicht für den Einen oder Anderen zugänglicher.

Weiterhin thematisiert sie, wie sie sich die Hochschule der Zukunft vorstellt und vertritt dabei die Meinung, das Lehrkonzepte wie der SOOC in ein paar Jahren fester Bestandteil der universitäten Bildung sein werden. Was ist Ihre Meinung? Geht die Entwicklung dort hin? Werden Präsenzveranstaltungen bald der Vergangenheit angehören? Oder werden Mischformen (Stichwort: Blended Learning) Verbreitung finden?

Volle Kraft voraus für Ihre Beiträge!

Endspurt SOOC13: Themenblock IV zum Lernen 2.0 in Organisationen

Es ist kaum zu glauben, aber wahr: Der vierte und letzte Themenblock im ersten Durchlauf des SOOC13 startet. Noch ist es aber längst nicht Zeit, das Tempo zu drosseln und sich gemütlich zurückzulehnen. Im Gegenteil: Wir setzen an zum kraftvollen Endspurt und haben uns dafür ein spannendes Thema vorgenommen.

In den nächsten zwei Wochen wollen wir uns mit dem Lernen 2.0 in Organisationen beschäftigen und dabei die Zukunft von Aus- und Weiterbildung in den Blick nehmen. Dabei werden wir unsere Aufmerksamkeit sowohl auf Bildungsprozesse in Wirtschaftsunternehmen, als auch den öffentlichen Weiterbildungssektor und – natürlich – die Hochschulen richten.

Wie werden Soziale Medien wo und mit Hilfe welcher Konzepte eingesetzt? Welche Potenziale aber auch Risiken sind damit verbunden? Und wo wird die Reise zukünftige hingehen?

Einstiegsmaterialien sowie Aufgaben und alle wichtigen Infos zum Themenblock IV finden Sie wie immer hier unter dem Reiter „Programm“.