Was ist ein SOOC?

Die Abkürzung SOOC leitet sich vom Begriff des MOOC ab und spielt auch ein wenig damit.

MOOCs sind offen im Internet angebotene Lehrveranstaltungen, die kostenfrei und für eine unbegrenzte Zahl an Teilnehmenden zugänglich sind, weshalb diese oft auch als MOOCs (Massive Open Online Course) bezeichnet werden. Die VeranstalterInnen stellen hierzu Lehrmaterialien bereit und organisieren Vorträge, die in der Regel als Videokonferenz von den Teilnehmenden live oder als Aufzeichnung verfolgt werden können. Der eigentliche Mehrwert der (c)MOOCs entsteht aber durch den Austausch der Teilnehmenden, der mithilfe von Social Media dezentral auf verschiedenen Blogs, Twitter und Social Networks stattfindet.


(What is a MOOC by dave cormier, CC-BY)

Logo HDS LiTIm Rahmen des vom Hochschuldidaktischen Zentrum Sachsen geförderten Verbunds „Lehrpraxis im Tranfer“ wird der „SOOC – Saxon Open Online Course“ als Lehr-Lern-Projekt von der TU Dresden und der TU Chemnitz durchgeführt. Hierdurch soll das Konzept des Open Online Course nun auch in Sachsen erprobt werden. Außerdem ist auch die Universität Siegen mit an Bord, sodass der SOOC zugleich auch zum Siegener Open Online Course wird.